Rückenwind für Vegetarier_innen

Die aktuelle Ausgabe des greenpeace magazins beschäftigt sich neben den drei Hauptthemen “Fleischlos glücklich”, “Schmerz” und “Tiere essen” mit weiteren interessanten Themen wie: Bauernlobby, Skandale Klebeschinken, Analogkäse & Co.,Bodybuilder – Tierlieber Weltmeister und Veganer Restaurant – Geheimtipp in Leipzig.  Schön zu sehen, wie das Thema Vegetarismus immer mehr in der Umweltschutzbewegung ankommt.  Lest hier den Teaser zum Heft:

„Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht“, hat der irische Dramatiker George Bernard Shaw einmal gesagt – und die meisten der 1,3 Millionen Vegetarier in Deutschland würden dem wohl uneingeschränkt zustimmen. Doch es geht um mehr als das Wohl der Tiere: Immer deutlicher zeigt sich, dass unsere Fleischgier nicht nur ungesund ist, sondern auch katastrophale Folgen für Umwelt und Klima hat und darüber hinaus den Hunger in der Welt verstärkt. Doch anstatt – in Maßen – gute Bioware zu genießen, greifen die meisten Deutschen weiterhin zu industriell hergestellten Billigprodukten. Warum eigentlich?

Mehr dazu findet ihr hier.

Verfasst von Robert


Be Sociable, Share!
 
 
 
US

4 Kommentare zu “Rückenwind für Vegetarier_innen”

  1. Astrid
    25. Juni 2010 um 13:21

    Kann man das in normalen Zeitschriftenläden bekommen oder nur übers Internet?

  2. Mausflaus
    25. Juni 2010 um 18:50

    und um einen “veganen bodybilder” soll es auch gehen… wer kann das nur sein :-)

    @astrid: auf der seite von greenpeace steht dass man es auch im zeitschriftenladen kriegt; ich hab das in größeren läden auch schon gesehen.

  3. Astrid
    25. Juni 2010 um 18:56

    Ich hab heute in Thalia geguckt, da war es aber nicht. Kann es aber auch übersehen haben. Ich gucke morgen vielleicht noch mal woanders.

  4. Krausplaus
    26. Juni 2010 um 03:03

    Probiers mal in der Bahnhofsbuchhandlung, dort sind sie meist sehr gut sortiert!

Kommentar abgeben: